Vorkasse / Überweisung
Sofort Überweisung
Paypal
WIR BERATEN SIE GERNE: 02131 / 314 0 535
Filter schließen
Filtern nach:
Tags
Bequem, nicht allzu ausgefallen und trotzdem edel – so wurden die Möbelstücke Thomas Chippendales beschrieben und aus genau diesen Gründen erfreuten Sie sich in der Mitte des 18. Jahrhunderts großer Beliebtheit. Was machte aber nun seine Werke so einzigartig, dass Möbel im Chippendale Stil eine prägende Kraft für den Spätbarock bzw. das Rokoko in England wurden? In diesem Beitrag möchten wir Ihnen etwas zum Ursprung des Chippendale Stils erzählen, was seine Merkmale sind und warum gerade dieser englische Möbelstil genau den Nerv der Zeit traf.
Erst kürzlich erzählte uns ein Kunde von einer Idee, die ihm spontan beim Kelleraufräumen in den Sinn gekommen war. Als er Kisten von einem Raum zum nächsten brachte, fiel ihm erstmalig eine verblasste Schmiererei an einer Tür auf, die wohl noch von den Vorbesitzern des Hauses sein musste. In krakeliger Schrift hatten sie „Bar“ an die Tür geschrieben und nach ein oder zwei Gedanken stellte unser Kunde fest, dass sich der Kellerraum tatsächlich super für eine kleine private Bar oder einen Partyraum eignen würde. Als England-Fan kamen ihm sofort Bilder englischer Pubs in den Sinn und er fragte sich, ob man so ein Feeling auch in einem privaten Kellerraum schaffen kann. Wir gaben ihm eine klare Antwort: Ja! Mit den richtigen Barmöbeln und Dekorationen geht das sogar ganz einfach.
Wer bereits durch unseren Onlineshop gestöbert hat, ist vielleicht bereits über ein Möbelstück gestolpert, das sich vom Chesterfield Sofa oder dem regulären Ledersessel optisch deutlich unterscheidet: Die Chesterfield Chaiselongue. Sie scheint wie ein eleganter Hybrid aus klassischem Sessel und klassischer Couch zu sein und doch umgibt sie irgendwie eine antike Aura. In diesem Beitrag möchten wir Ihnen die Geschichte dieses ungewöhnlichen Möbelstücks näherbringen und erklären, was den Mystizismus der Chaiselongue ausmacht.
Der praktische Sekretär (auch Schreibschrank genannt) ist ein Möbelstück mit Fächern und Schubladen sowie einer meist klappbaren Schreibfläche. Denn bei zahlreichen Modellen lässt sich die Schreibfläche einklappen oder mit einer Art Rollladen schließen. Dabei ist sie das besondere, charakteristische Merkmal eines jeden Sekretärs. Mit oder auch ohne Türen – Sekretäre gibt es in unterschiedlichen Ausführungen und Größen. Der praktische Sekretär unterscheidet sich von einem herkömmlichen Schreibtisch im Wesentlichen dadurch, dass sich auch oberhalb und hinter der Schreibfläche Fächer befinden. Ferner trägt dieses wahre Organisationstalent durch seinen dekorativen Aspekt zu Ihrer eleganten Einrichtung bei: Mit dem praktischen Sekretär erhalten Sie nicht nur ein optisch aufwertendes Möbelstück, sondern eine Möglichkeit, bestens Ordnung in alle möglichen Unterlagen zu bringen. Der Sekretär entwickelte sich zudem aus dem Kabinettschrank und war, im Gegensatz zum Stehpult, hauptsächlich für die private Nutzung bestimmt. Auch heutzutage sollte der Sekretär durch seine Praktikabilität und seinen Beitrag zu einer eleganten Einrichtung in keinem Wohn- oder Arbeitsraum fehlen!
Jeder hat vermutlich eine Idee, wie eine klassische Kommode aussieht oder gar eine in der eigenen Einrichtung vertreten. Wieso sollten Sie sich also einen Beitrag über ein Möbelstück durchlesen, welches so… selbstverständlich geworden ist? Ganz einfach, weil die Geschichte der englischen Kommode gar nicht einmal so weit zurückreicht und äußerst spannend ist. Wussten Sie beispielsweise, dass die Briten unter „commode“ etwas ganz anderes verstehen als wir unter „Kommode“? Mehr dazu aber erst später.
Unerwarteter Besuch oder schmale Räume können gerade bei klassischer Einrichtung schwieriger möbliert werden. Klar, klassisch englische Möbel zeichnen sich durch meist große Maße oder ein imposantes Möbeldesign aus Massivholz und charakteristische Schnitzereien aus. Da wundervolle Ledersofas der Traditionsmarke Chesterfield auch Raum zur Inszenierung benötigen, muss man sich entscheiden. Ein separates klassisches Massivholzbett und eine edle Leder Chesterfieldcouch? Für solche Fälle eignen sich passende Schlafsofas! Als Multifunktionssofa lassen sich die individuellen Bedürfnisse bei englischen Chesterfield Polstermöbeln ngut befriedigen. Komfort und eine flexible Nutzung machen Schlaf und gemütliches Wohnen tagsüber möglich. Durch einen Ausklapp- oder Ausziehmechanismus können die passende Chesterfield Schlafsofas bspw. einfach zu einem komfortablen 2-Sitzersofa oder Abends für einen spontanen Gast als urgemütliches und nobles Bett dienen. Solche Chesterfield Multifunktionssofas sind für viele kleine Appartements sinnvoll. Das passende Schlafsofa zu finden ist auch im Hause Chesterfield nicht einfach – zum Einen können Sie sich zwischen unzähligen Möbelbaudetails, Bezügen (Leder , Stoff oder Samt?) entscheiden, und zum Anderen bieten englische Chesterfield Multifunktionssofas unzähligen Komfort. Viele Multifunktionssofas bieten nicht nur extra Stauraum für Bettzeug, sondern auch für Hab und Gut, was sonst den Raum überfüllen könnte.
Chesterfield Möbelstücke sind Möbel mit Geschichte und besonderer Eleganz. Das stilvolle Einrichten Ihres Zuhauses wird mit den englischen Möbeln leicht gemacht. Damals waren Chesterfield Möbelstücke zunächst vornehmlich in Gemächern von Adeligen, Palästen sowie den beliebten Gentlemen’s Clubs zu finden. Die antiken Möbel sind heutzutage glücklicherweise eine äußerst beliebte Antiquität – und das auch aus gutem Grund. Der dekorative Aspekt für eine stilvolle Einrichtung, die Langlebigkeit bei angemessener Pflege und der Komfort von Chesterfield Möbelstücken sind besondere Vorteile, die die englischen Möbel beinhalten. Das stilvolle Einrichten lässt sich mit diesen Möbeln somit leicht gestalten.
Das Chesterfield Sofa ist das Aushängeschild der englischen Möbelbaukunst schlechthin, damals wie heute. Es steht nach wie vor für ein ausgefeiltes Design, das Klasse und Komfort bietet, hochwertige Materialien und eine überdurchschnittliche Qualität. Dies alles sind Resultate des Könnens und der detailorientierten Handarbeit unserer Freunde von den britischen Inseln. Es ist daher nicht verwunderlich, dass auch andere englische Stilmöbel in ihrer Beschaffenheit überzeugen. Diesen Möbeln möchten wir auch die Gelegenheit geben, neue Liebhaber*innen zu gewinnen. Vor einiger Zeit haben wir Ihnen bereits den klassischen englischen Pedestal Desk vorgestellt, heute soll ein anderes Möbelstück glänzen dürfen – nämlich die englische Vitrine.
Das Aushängeschild unseres Shops ist, wie es bereits unsere URL verrät, die einzigartige Chesterfield Couch. Der britische Sofa Klassiker ist das Vorzeigestück der englischen Möbelbaukunst und erfreut sich heute wie damals größter Beliebtheit. Die Chesterfield Couch wird nicht nur wegen ihres unverwechselbaren klassischen Designs so geschätzt. Sondern auch wegen ihrer nahezu unvergleichlichen Qualität, die für Langlebigkeit und Robustheit steht.
Obwohl es die Chesterfield Couch mittlerweile in einer Vielzahl unterschiedlicher Modelle gibt und sich sogar ganz nach Ihren Wünschen herstellen lässt, dominiert das ursprüngliche, klassische Design noch immer in der Vorstellung von diesem Sofa Klassiker. Markant bei dieser Couch ist das warme, braune Leder, das in den Lehnen den charakteristischen rautenförmigen Faltenwurf aufweist, welcher durch die Befestigung des Oberflächenmaterials am Rahmen des Sofas entsteht. Es ist massiv und groß, pompös und prestigeträchtig – das Herzstück eines jeden Zimmers, in dem es aufgestellt wird. Nach der Herstellung seines Prototyps vor über 250 Jahren hat sich die Chesterfield Couch als festes Element gutsituierter Haushalte in Großbritannien etabliert und noch heute ist es ein erwerbbares Statussymbol, das für Manier, Intellekt und gehobene Geselligkeit steht.
Die klassische Chesterfield Couch hat ihren Status und ihre große Beliebtheit verdient. Allerdings überschattet sie manchmal andere Sofa Klassiker, die ebenfalls ausgesprochen edel und hochwertig sind. Wir von chesterfield.de wollen diesen auch eine kleine Bühne bieten. Deswegen finden Sie neben der Vielzahl unterschiedlicher Chesterfield Designs auch eine reiche Auswahl schicker Art déco Sofas.
Wer bereits die Möglichkeit hatte, auf einem Chesterfield Sofa oder in einem Chesterfield Sessel Platz zu nehmen, weißt ihre Vorzüge zu schätzen: das edle Design, welches dem Auge schmeichelt, die einladende Größe, die zum ausgiebigen Austrecken einlädt – aber vor allem der unverwechselbare Komfort der Polster, der uns doch mal einen Moment länger verweilen lässt. Chesterfield Sofas und Chesterfield Sessel sind für die ruhigen Phasen in unserem Alltag ausgelegt. Für den Feierabend, für die kurze Verschnaufpause, für besinnliche Zeiten mit der Familie… doch das Genießen des Chesterfield Komforts muss hier nicht enden. Das Chesterfield Universum bietet eine Vielzahl weiterer Alltagsmöbel, die für mehr Gemütlichkeit im stressigen Tagesgeschehen sorgen. Für jede Situation und jede Gegebenheit gibt es beispielsweise einen geeigneten Chesterfield Stuhl, der das Leben definitiv leichter machen wird.
Langsam kehrt in unseren Alltag wieder Normalität ein: Die Läden haben wieder geöffnet, Freizeitangebote dürfen wieder genutzt werden und unsere Arbeitsplätze sind wieder frequentierter besetzt. Was wir vermutlich alle während der Coronakrise verstanden haben, ist, wie wichtig ein Zuhause ist, in dem wir uns absolut wohlfühlen und in dem wir gerne Zeit verbringen. Insbesondere die Menschen, die im Homeoffice arbeiten mussten oder es gar noch immer tun, wissen nun mehr denn je einen komfortablen und harmonischen Arbeitsplatz zu schätzen. So ist es nicht verwunderlich, dass nun vermehrt die Renovierung des Arbeitszimmers auf To-Do-Listen erscheint. Haben auch Sie vor, Ihren Arbeitsbereich in naher Zukunft umzugestalten, können wir von chesterfield.de Ihnen ein paar Tipps und Empfehlungen an die Hand geben, mit denen Sie sich ein wunderschönes Büro für effizientes Arbeiten schaffen können. Dafür eignen sich nicht nur unsere Chesterfield Polstermöbel, sondern englische Stilmöbel allgemein. In diesem Beitrag möchten wir Ihnen jedoch den Fokus auf englische Schreibtische legen – insbesondere auf den klassischen Pedestal Desk.
In unserem heutigen Blogpost werden wir uns mit der Entstehungsgeschichte diverser englischer Polstermöbel beschäftigen. Es ist bereits bekannt, dass das Sofa das Kernmöbelstück des Wohnzimmers ist. In diesem Raum möchte man sich entspannen, die Füße hochlegen und sich in das weiche Polster des gemütlichen englischen Polstermöbels fallen lassen. Aber auch der Sessel ist wichtig, da man ihn, anders als beim Sofa, für sich allein hat.
1 von 16