Vorkasse / Überweisung
Sofort Überweisung
Paypal
WIR BERATEN SIE GERNE: 02131 / 314 0 535
In Amerika, Kanada und England nutzte man um das 19. Jahrhundert den Ausdruck „Chesterfield“ für die Beschreibung eines Sofas. Diese Begrifflichkeit ist damals im Oxford Dictionary (OED) festgehalten worden. So lässt sich feststellen, dass „Chesterfield“ schon lange als Begriff zur Beschreibung komfortabler Sitzmöbel verwendet wurde. Mit der Zeit wurde Chesterfield weltweit zu einem bekannten Begriff, der nicht nur komfortable Sitzmöbel, sondern auch einen bestimmten Möbelstil umschreibt. Das Chesterfield Sofa ist dabei heutzutage besonders bekannt und beliebt. Damals zierten Chesterfield Sofas sowie andere Chesterfield Möbel Gentlemen Clubs, Paläste, luxuriöse Hotels oder auch private Räumlichkeiten des Adels. Denn beispielsweise das Chesterfield Sofa galt stets als besonders stilvoll und elegant. Chesterfield Möbel haben heute noch allesamt gemeinsam, dass sie besonders komfortable Sitzmöbel sind, welche sich in jeglicher Inneneinrichtung als besonderer Hingucker inszenieren lassen. Doch Chesterfield Möbel waren zunächst in erster Linie der Elite vorbestimmte Luxusmöbel sowie ein Statussymbol.
Das erste typische Merkmal eines jeden Chesterfield Möbelstückes ist zunächst natürlich die charakteristische, geknöpfte Polsterung aus hochwertigem Leder. Nach Bedarf kann die Rückenlehne je nach Couchmodell in gleicher Höhe mit den Armlehnen stehen. Die Merkmale der edlen englischen Sofas unterscheiden sich zwar, doch gibt es Charakteristika, welche jedes Chesterfield Sofa aufweist. Manche Chesterfield Sofas weisen in etwa eine glatte Lederoberfläche auf, manche enthalten eine gepolsterte Arm- und Rückenlehne. Auch die Sockel des edlen englischen Sofas weisen Unterschiede in ihren Details auf: So kann der Sockel mit Buttons bestickt oder auch glatt sein. Das klassische Chesterfield Sofa bietet Platz für zwei bis drei Personen, jedoch kann sogar eine Eckgarnitur im Chesterfield-Stil angefertigt werden. Da dies unter Sondermaße fällt, wird zwar ein Aufpreis berechnet, jedoch ist somit auch eine Chesterfield Eckgarnitur und weitere Ausführungen des englischen Sofas nach Ihren Wünschen zu gestalten. Auch die Armlehnen des englischen Kultsofas können variiert werden: So können diese auch in einer „abgespeckten“ Version Ihr Sofa zieren. Auch die Beine des Sofas weisen, je nach Geschmack, unterschiedliche Formen und Maße auf. Schlanke und lange Beine passen beispielsweise zu Chesterfield Sofas mit dünner Polsterung oder der sogenannten Chesterfield Chaise Lounge, kurze und runde Beine eignen sich besser für dicke und schwere Chesterfield Sofas.
Das Chesterfield Sofa ist ein englisches Möbelstück mit Tradition. Damals wie heute schmückt es vielerlei Räumlichkeiten und ist in jedem Fall ein Hingucker. Das edle Sofa existiert schon lange, jedoch ist die Geschichte nicht eindeutig geklärt. Heutzutage wird von Vielen angenommen, dass das Chesterfield Sofa nach seinem Auftraggeber benannt wurde. Der zu seiner Zeit äußerst bekannte Schreiber und Politiker, 4. Earl of Chesterfield, Philip Dormer Stanhope (1694-1773) beauftragte den schottischen Möbeldesigner und Architekten Robert Adam (1728-1792) mit dem Bau eines edlen Sitzmöbels, welches besonderen Komfort sowie eine außergewöhnlich luxuriöse Optik verbindet. Eine alternative Annahme zu der Entstehung des Chesterfield Sofas ist, dass es den Namen der Stadt Chesterfield in Großbritannien trägt. Charakteristisch für das englische Möbelstück ist vor Allem die tief geknöpfte Polsterung und das insgesamt sehr edle Design. Das Sofa zierte damals die Räume des Adels, galt stets als Statussymbol und steht für Klasse und Eleganz. Der Begriff Chesterfield wurde zudem um 1900 im Oxford English Dictionary zu der Beschreibung eines beliebigen Sofas verwendet.
Die Nachhaltigkeit von den unterschiedlichsten Produkten gewinnt an immer mehr Bedeutsamkeit. Dies ist auch für die Produktion von Möbeln wichtig, da Bäume jahrelang wachsen müssen, damit sie schließlich verarbeitet werden können. Bedenkt man, wie viele Möbel minderer Qualität heutzutage den Markt dominieren, so lässt sich schnell erahnen, welche Folgen dies langfristig für die Erde hat.
Chesterfield Möbel gibt es in vielen verschiedenen Variationen. Wenn Sie das englische Möbelstück Ihrer Träume jedoch bisher nicht finden konnten, haben Sie die Möglichkeit, Chesterfield Möbel, wie weitere englische Möbelstücke, individuell gestalten zu lassen. Entwickeln Sie gemeinsam mit den Experten von Morris Antikshop Chesterfield Möbel nach Maß: Unsere Möbelbauer im Süden Großbritanniens setzen Ihre Wünsche in bester Handwerkskunst um und entwickeln so das englische Möbelstück, welches genau Ihren Vorstellungen entspricht. Die Möbel werden natürlich nach alter Tradition gefertigt. Nur die besten Materialien werden für den Bau verwendet und per Hand verarbeitet. Daher sind Chesterfield Möbel keine Massenware, oder Möbel, die Sie in jedem Möbelgeschäft finden können. Chesterfield Möbel sind Qualitätsware, wodurch sie ihren Preis definitiv wert sind. Im Vergleich zu kommerziellen Möbeln aus dem Möbelhaus fällt der Preis jedoch niedriger aus, als erwartet. Zusätzlich ist die Langlebigkeit von Chesterfield Möbeln durch die hohe Qualität bei angemessener Pflege garantiert, was besonders für die britischen Möbel spricht. Erfahren Sie mehr über die richtige Pflege von Chesterfield Möbeln im weiteren Blog Artikel auf chesterfieldmoebel.de
Oft berichten wir in diesem Blog von den zahlreichen Kombinationsmöglichkeiten verschiedener Chesterfield Möbel untereinander. Doch Chesterfield Möbel gehen auch mit anderen Möbelstücken segenreiche Symbiosen ein, von der beide Seiten profitieren. Ob eine abgeschottete Insel der Fantasie, ein ebenso beständiger wie flexibler Arbeitsplatz oder ein Vielzweck-Möbel, das erst in Kombination richtig aufblüht: all dies sind Beispiele für eine Freundschaft zwischen Chesterfield-Möbeln und anderen Antik- oder Stilmöbeln. Lesen Sie mehr darüber in unserem heutigen Artikel:
Ein Chesterfield Möbel alleine stellt schon einen besonderen Schatz in jeder Einrichtung dar. Diese Wirkung vervielfältigt sich allerdings noch, wenn man es mit anderen Verwandten aus dem Chesterfield-Bereich kombiniert. Chesterfield Möbel wirken in Kombination miteinander auf beeinndruckende Weise - und oftmals besitzen sie sogar versteckte Talente, die man ihnen auf den ersten Blick nicht unbedingt ansieht. Mehr dazu in unserem heutigen Artikel.
Was kommt Ihnen als Erstes in den Sinn, wenn sie den Begriff "Chesterfield" hören? Vermutlich ein Sofa oder ein Sessel, richtig? Und das ist verständlich, denn diese beiden Möbelarten sind zu Recht allseits bekannte und beliebte Klassiker. Aber was ist mit dem Chesterfield Stuhl? Mit genau so viel Stil und Komfort wie seine "großen Geschwister", stellt er in vielen Räumen die perfekte Ergänzung dar - zum Beispiel im Esszimmer oder Büro! Falls Sie bei Ihrer Einrichtungsentscheidung also noch zwischen den Stühlen sitzen, könnte vielleicht unser heutiger Blogartikel Sie davon überzeugen, stattdessen auf den Stühlen Platz zu nehmen.
Es ist wie bei einer guten Freundschaft: Auch alleine kann man eine beeindruckende Persönlichkeit sein, die alle Augen im Raum verlässlich auf sich zieht, aber am besten wirkt man doch gemeinsam. So geht es auch Chesterfield Möbeln im Kombination mit Mahagoni oder Eibe Möbeln. Jede der drei Kategorien ist für sich genommen bereits ein optisches Highlight, aber warum auch hier gemeinsam alles besser wird, lesen Sie in unserem heutigen Artikel.
Jeder von uns hat sicher ein bestimmtes Bild im Kopf, wenn er an Chesterfield Sofas denkt: Ein Zweisitzer-Modell mit den berühmten Chesterfield Buttons verziert. Der Klassiker der Chesterfield Möbel, der sich zu Recht in vielen Haushalten findet. Aber wussten Sie auch, dass Chesterfield Sofas ganz anders können? Ob um die Ecke, zur Schlafgelegenheit umklappbar oder ins ausgedehnter Breite - hier zeigen wir Ihnen die ungeahnte Vielfalt der Chesterfield Sofas.
Welche Folgen hat der mögliche Brexit auf unser feines Sortiment aus echten Chesterfield Möbeln? Wir erklären Ihnen, warum wir weiterhin mit GRoßbritannien in Verbindung bleiben und was das im Falle des Brexit bedeuten kann.
Dulux hat die Farbe für das Jahr 2018 gewählt und somit auch die passende Farbe, die Sie zukünftig mit Ihrem Chesterfield Sofa und englische Möbel kombinieren können.
1 von 2