Vorkasse / Überweisung
Sofort Überweisung
Paypal
WIR BERATEN SIE GERNE: 02131 / 314 0 535
Oft werden Chesterfield Sessel und Lehnstühle vor allem in Kombination mit einem Chesterfield Sofa betrachtet, doch die bequemen Einsitzer sind auch auf sich alleine gestellt wahre Alleskönner. Ob ruhiger Rückzugsort, beeindruckendes Lounge Highlight oder stabiles Dinnermöbel - Sessel und Lehnstühle sind vielfältiger einsetzbar, als man ihnen vielleicht auf den ersten Blick zutraut. Vielleicht reißt Sie dieser Artikel ja ausnahmsweise nicht vom, sondern gleich auf den nächsten Sessel:
Ein Chesterfield Möbel alleine stellt schon einen besonderen Schatz in jeder Einrichtung dar. Diese Wirkung vervielfältigt sich allerdings noch, wenn man es mit anderen Verwandten aus dem Chesterfield-Bereich kombiniert. Chesterfield Möbel wirken in Kombination miteinander auf beeinndruckende Weise - und oftmals besitzen sie sogar versteckte Talente, die man ihnen auf den ersten Blick nicht unbedingt ansieht. Mehr dazu in unserem heutigen Artikel.
Im vielseitigen Feld der englischen Möbel, die vor allem durch Charme und hochwertige Materialien bestechen, wird besonders der Chesterfield Sessel gerne auserwählt, um die eignen vier Wände zu verschönern. Dank der hervorragenden Qualität und angenehmen Klassik, die viele englische Ledersessel in sich vereinen, verleiht er ihrem Zuhause mühelos die Atmosphäre eines altehrwürdigen Herrenhauses, einer noblen Hotellobby oder einer würdevollen Bibliothek. Doch nicht allein aufgrund der edlen Optik fügt sich der Chesterfield Sessel so perfekt in jedes Haus ein – er überzeugt auch mit großem Komfort. Die besondere Polsterung, die je nach Kundenwunsch mit oder ohne klassische Chesterfield Buttons ausfallen kann, macht diesen englischen Ledersessel nicht nur dekorativ, sondern darüber hinaus auch äußerst praktisch. Das Anbringen dieser Chesterfield Buttons wird als Kapitonierung bezeichnet und ist allein englischen Möbelbauern mit langer Erfahrung und großem Know-How vorbehalten. Auch als Stilmöbel muss sich der Chesterfield Sessel nicht hinter anderen englischen Ledersesseln verstecken, denn all unsere britischen Möbel werden authentisch in England gebaut und transportieren damit den Charme der Insel zu uns aufs Festland.
In jedem Haushalt findet man einen gemütlichen Sessel, denn er ist nicht nur komfortabel sondern stellt oft die optische Ergänzung zur Sofagarnitur dar. Zu den stilvollsten und begehrtesten Sesseln zählen die klassischen, englischen Sessel – allen voran der Chesterfield Sessel, der gleichzeitig auch eines der begehrtesten Chesterfield Möbel darstellt und zudem in verschiedenen Varianten zu finden ist, trotz seines hohen Alters, denn das Chesterfield Möbel wurde erstmals Ende des 18. Jahrhunderts designt. Der Chesterfield Sessel vereint alles, was typisch für echte Chesterfield Möbel ist: Klassischen Charme und Eleganz, himmlischen Komfort und eine unvergleichliche Robustheit und Langlebigkeit. Doch heute wollen wir weniger über den klassischen englischen Sessel allgemein schreiben, sondern uns zwei besonders begehrten luxuriösen Varianten des Chesterfield Sessels widmen: Dem klassischsten aller englischen Sessel, der als Ohrensessel bekannt ist, und seiner modernen Steigerung, dem Chesterfield Recliner.
Böse Zungen sprechen von Chesterfield immer im Zusammenhang mit Sperrigkeit. Daher sehen viele Eigentümer kleinerer Wohnungen schnell von einem Kauf der Chesterfield Möbelstücke ab. Sehr schade, wie wir finden, da Chesterfield Möbelstücke ganz und gar nicht sperrig sein müssen. Daher möchten wir Ihnen heute präsentieren, wie Sie trotz kleiner Stellfläche in Ihrem Zuhause Ihren Platz dank Chesterfield optimal nutzen können!
Wenn Sie sich Tradition und Eleganz von Ihren englischen Polstermöbeln wünschen, dann sind die Chesterfield Möbel aus England genau das Richtige für Sie! Die Chesterfield Möbel sind traditionelle englische Polstermöbel und gehören zu der britischen Kultur wie die Scones zum Nachmittagstee.
Ob im Büro oder im komfortablen Homeoffice: Arbeit ist zu verrichten. Und vielen Arbeitnehmern fällt es schwer. Wieso auch nicht? Ein unförmiger Schreibtischstuhl und eine einfache Arbeitsplatte stellen nicht wirklich die perfekte Arbeitsumgebung dar. Es muss also ein Mix her zwischen effizienter Arbeitsweise und der eigenen Wohlfühlzone. Den Schnittpunkt bildet man am einfachsten mit englischen Mahagonimöbeln und einem Chesterfield Schreibtischstuhl.
Mit dem Vorurteil behaftet, dass Chesterfield Möbelstücke zu sperrig seien, sehen viele Eigentümer kleinerer Wohnungen meist von einem Kauf von Chesterfield Möbelstücken ab. Sehr schade, denn Chesterfield Möbelstücke sind ganz und gar nicht zu sperrig und zu groß!
Klassisch, elegant und zeitlos. Der Name Chesterfield steht für eine Vereinigung dieser Eigenschaften. Doch wie beginnt man am besten mit der Einrichtung à la englischer Kolonialstil? Den Anfang könnte das Chesterfield Sofa machen.
Chesterfield Möbel sind traditionelle englische Polstermöbel. Sie gehören zu der Kultur der britischen Inseln wie der Nachmittagstee um fünf Uhr. Die Geschichte hinter den Chesterfield Möbeln ist sagenumwoben.
Leder Chesterfield Sofas sehen immer noch in der richtigen Umgebung und mit dem richtigen Ambiente wunderschön und erhaben aus, aber ein Chesterfield Sofa aus Stoff sind manchmal besser geeignet für eine moderne und zeitgenössische Umgebung.
Für die Anfertigung von Chesterfield Möbeln wird ausschließlich bestes Leder verwendet. Dabei unterscheidet man grundsätzlich zwei Lederarten: Anilinleder und Semi-Anilinleder.
1 von 2